Wir machen uns nützlich

Man kann Textilien wunderbar upcyceln und daraus hippe Kleider machen. Das ist aber nicht unsere Aufgabe. Wir haben uns dem Gedanken verschrieben, Stoffresten noch einmal eine Funktion im Alltag zu geben.  Der Sinn unseres Schnipselsammelns und Nähens ist es also, Nützliches zu kreieren.

Steck's in ein Sackerl

Das geht im Alltag mit Textilien super easy, wenn man zum Beispiel den Boden mit alten Handtüchern schrubbt, oder die Fenster mit einem löchrigen Seiden-Shirt poliert. Auch eine super schnelle „Masken-Garage“ lässt sich zaubern, wenn man ein Textilband (oder einen alten Gürtel) zur Hand hat und mit Wäschekluppen den Wochenkalender vorgibt. Laut einer Virologen-Aussage sollten wir ja für jeden Tag eine FFP-2-Maske parat haben und diese nach dem Tragen wieder mindestens 72 Stunden trocknen lassen.

sinnvoll und hübsch

Manches muss man aber einfach nähen, damit Stoffreste einen neuen Sinn machen. Und so haben wir nicht nur hübsche Deko-Sackerl im Angebot zum Verpacken von Geschenken. Sondern eben auch Sackerl und Beutel, die im Alltag hilfreich sind (wobei das eine das andere nicht ausschließt. Im Gegenteil: Ein Geschenk in einen Leinenbeutel verpackt, der später als Brotbeutel genutzt werden kann, macht eigentlich gleich doppelt Sinn).

Obstsackerl, Jausenbeutel, Abschminkbeutel, Brot-Beutel, Schuhbeutel  und etliches mehr, sind feine Anwendungsmöglichkeiten für unser textiles Upcycling.

Einfach zum Nachmachen

Gerne freuen wir uns über Anregungen und Ideen, für welche Zwecke ihr euch noch ein Sackerl oder einen Beutel wünschen würdet: office@sack-und-co.at.

Und dann geht’s gleich wieder an die Nähmaschine und ans Sortieren der Stoffreste. Diese werden – auf jeden Fall, wenn sie Second-Hand sind – gewaschen und gebügelt, bevor sie weiterverarbeitet werden.

Share your thoughts