Brot und Leinen

Brotbeutel

Dass Plastiksackerl für den Einkauf tabu sind, hat sich inzwischen auch im Handel schon herumgesprochen. Wir finden aber, dass auch Papiersackerl zu schade sind, wenn sie nach nur einem Einkauf gleich wieder weggeworfen werden.

Daher haben wir praktische Leinensackerl gefertigt, die zu vielen Zwecken verwendet werden können. Ich trage sie zum Beispiel mit mir, wenn ich zum Bäcker gehe.

Lieblingsbäcker

Und da möchte ich euch heute meinen Lieblingsbäcker vorstellen, weil mir wichtig ist, dass ehrliche Handwerksarbeit in allen Branchen beachtet wird.

Wenn ich in Freistadt zu tun habe, führt mich mein Weg nicht nur ins MÜK, sondern jedes Mal auch zum Bräuer. Der Naturbäcker aus Reichenthal hat in der Pfarrgasse eine Filiale und bietet dort nicht nur herzhaftes Steinofenbrot, Dinkel-Handsemmerl und kultige Spezialbrote wie etwa das „Pane Nero“ an, sondern auch jede Menge Mehlspeisen und fertig zusammengestellte Snacks.

Bio und regional!

Semmerl und Brote kommen gleich direkt in meine Leinen-Sackerl. Das spart Papier und Tragetaschen.

Kürzlich durfte ich auch einen Blick in die Backstube in Reichenthal werfen, wo es wunderbar nach frischem Brot duftet. Martin Bräuer zeigte das Zubereiten des traditionellen Sauerteigs und das gar nicht so einfache Teigwirken.

Alle Zutaten aus Österreich und selbst angerührter Sauerteig sind beim Bräuer selbstverständlich.

So mag ich Regionalität. Wenn dann auch noch ein Großteil der Erzeugnisse aus Bio-Anbau kommt, umso besser!

Sag uns deine Meinung und Kommentiere diesen Beitrag.