Sackerl für Schuhe

Man kann Schuhe in Schränken aufbewahren oder in Kartons, sie schlampig herumliegen lassen oder geordnet in Regalen zur Schau stellen. Mir hat keine dieser Optionen so richtig gefallen. Zwar hab ich Wanderschuhe im Keller in Kartons verstaut, aber in der Wohnung wollte ich eine kreativere Lösung.

Und so kam es zum ersten Schuhsackerl, das meine roten Sandalen aufnahm.

Was so praktisch und platzsparend ist, kann ich auch anderen empfehlen. Im MÜK gibt es aktuell eine kleine Schuhsackerl-Kollektion – aus Anlass des bevorstehenden Vatertags natürlich im Hemdenlook.

Zuerst nehmen die Sackerl das Vatertagsgeschenk auf und danach dienen sie in eurer Garderobe als Schuhsackerl – ist doch praktisch, oder?

Ihr könnt sie einfach an die Wand hängen – so wie ich mein altes Rote-Schuhe-Sackerl – siehe links. Wichtig ist mir, dass es ein einfacher Zugbeutel ist und dass dieser  robust genäht ist, damit man ihn auch waschen kann. Die Schuh-Beutel im MÜK sind daher gefüttert und mit einer langen Häkelschnur aus reißfestem Garn ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.