Taschentuch-Splen

Manche werden sagen: Du hast einen Splen! Denn ich bin ein bekennender Fan von Stofftaschentüchern. Aus Flohmärkten und aus den Hausständen alter Verwandter suche ich mir mit Vorliebe lustige kleine Kindertaschentücher aus Stoff oder die ganz edlen mit Spitzenbesatz heraus.

Weil ich natürlich trotzdem auf Hygiene achte, werden die Taschentücher jeweils nur einmal verwendet, bevor sie wieder gewaschen werden. Aber wohin mit den angeschnäuzten Tüchlein, wenn man unterwegs ist? Ich hab‘ mir dafür das „Lippstick-Sackerl“ reserviert, das immer in meiner Handtasche dabei ist. Ursprünglich ist es zum Verschenken von Lippenstift, Nagellack etc. konzipiert worden (im Übrigen ein feiner Verpackungsvorschlag für den Muttertag!). Jetzt verwende ich es, um die gebrauchten Taschentüchlein aufzunehmen, die dann daheim herausgeräumt und in die Waschmaschine gesteckt werden. Probiert es mal aus – es macht großen Spaß, die erstaunten Blicke der lieben Mitmenschen zu sehen, wenn ihr so ein „altvaderisches“ Stofftaschentüchlein herauskramt und nach Gebrauch in den kleinen Blumenbeutel verschwinden lässt!

Die kleinen Beutel gibt’s bei uns auch zu kaufen: office@sack-und-co.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.